Unsere Astronomietage haben eine lange Tradition und führen jedes Jahr im September Hobbyastronomen aus ganz Europa zu einem Beobachtungswochenende zusammen. Das Beobachtungsgelände ist die neben der Sternwarte Mirasteilas gelegene und bestens geeignete Wiese Chinginas. Der sehr schön gelegene Platz ist von Falera aus in gut 10 Minuten zu Fuss bequem zu erreichen. Im Gebäude der Sternwarte Mirasteilas steht unter anderem das grösste öffentlich zugängliche Teleskop der Schweiz, ein Cassegrain der Fa. Astro Optik Phillip Keller (90 cm freier Öffnung, f/10), ein Takahashi Refraktor und ein ASA Astrograph für die Besucher der Astronomietage zur Verfügung. Teleskope können mitgebracht und auf der Chinginas Wiese aufgebaut werden.

 

Rückblick auf den 1. Astrofotoworkshop an der Sternwarte Mirasteilas 

 

Anlässlich des 17. Teleskoptreffens fand vom 7.-9.9.2018 der 1. Astrofotoworkshop für Einsteiger und Fortgeschrittene an der Sternwarte Mirasteilas statt. Beide Kurse waren ausgebucht. Ein Kurshighlight war die keynote speech von Dietmar Hager, Linz zum Thema "Die Kunst des Sehens" - Objektive Farben in der Astrofotografie.

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern und auch bei Dietmar für's Kommen und die intensive Workshoparbeit. Uns hat der Kurs sehr viel Spass gemacht, das Echo war grossartig.  Während der Kurse sind tolle Astrofotos entstanden und wir haben einige eurer Bilder mit euch neu bearbeitet. Viele neue Informationen und einige der Ergebnisse werden wir demnächst auf der Website astrofotoworkshop.net veröffentlichen. Unten bereits ein paar Beispiele. 

Stay tuned ... Wir hoffen, Euch bald einmal wiederzusehen!

Aquila Scutum von Peter Oertel am Astrofotoworkshop Mirasteilas 2018. Fein !

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein sehr schöne Ha Aufnahme der Sonne von Lukas und Valentin - entstanden nach dem Workshop am 9.9.2018  

M33 - die Dreiecksgalaxie - aufgenommen von Stefan Berchten am 9.September neben der Sternwarte Mirasteilas. Sein Kommentar:

 

Bilder einer  “normalen” Canon 6D  an einem TEC140ED ohne Field-Flattener und ohne Guider auf einer Hercules V24 – ein Aufstellungsfehler der „hingestellten Montierung“ von rund 4 Grad zur Rotationsachse der Erde wurde mit dem internen 3-Star Korrekturmodell während der 88 Minuten kompensiert.

22 Light Bildern à vier Minuten ISO 800 und zehn Dark Frames mit gleicher Einstellung. Entwickelt von Christopher Golling während dem Fortgeschrittenenworkshop am 10.September. 

 

Vielen Dank, Stefan und Christopher, super Ergebnis !

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Thomas Erzinger hat am 9.9.2018 durch den grossen Nasmyth Cassegrain der Sternwarte Mirasteilas im Rahmen des Fortgeschrittenenworkshops diesen schönen, allerdings bereits etwas tief stehenden Mars aufgenommen. Die Farbabstimmung erfolgte als Gemeinschaftswerk. Congrats !